In der Corona Kriese

Am 16.März 2020 wurde unsere Betreuung eingestellt.

Ab der dritten Woche gab es wieder eingeschränkten Regelbetrieb, und man kann sagen , gefühlt jede Woche gab es eine Lockerung und seit dem 8.Juni betreue ich nun im eingeschränkten Regelbetrieb alle fünf Kinder, wenn man mal davon absieht das einige Kinder und deren Familien natürlich den geplanten Urlaub genießen können.

Diese Kriese stehen wir gemeinsam durch , tauschen uns aus und bestärken uns.

Nicht alles ist eine Katastrophe. Wir gewöhnen uns, eine Maske zu tragen , uns nicht mehr zu umarmen, keine Hände zu schütteln und uns mehr als sonst die Hände zu waschen oder zu desinfizieren.

Leider gibt es kein  gemeinsames Kaffee trinken , da ja jede Familie einzeln willkommen oder verabschiedet wird aber ein freundlicher Plausch zwischen Tür und Angeln hält uns bei Laune.

Sehnsüchtig warten wir auf den normalen Regelbetrieb .

Bleibt Gesund !!!!